Bewegung und Begegnung, Freiheit und Geborgenheit –

in der Begrenzung kommt sich beides nahe, lernt sich schätzen, wird sich kostbar, nähert sich dem Vollkommenen.